Vorstellung Energieinstitut Vorarlberg

Das Energieinstitut Vorarlberg

Beraten, bilden und forschen für sinnvollen Energieeinsatz

Seit seiner Gründung vor 25 Jahren setzt sich das Energieinstitut Vorarlberg für die Verbreitung energieeffizienter Anwendungen bei allen wichtigen Verbrauchergruppen ein.

Unter dem Motto: „Wir beraten, bilden und forschen für sinnvollen Energieeinsatz und erneuerbare Energieträger“ arbeiten derzeit etwa 40 Menschen in Dornbirn, weitere 40 Berater in ganz Vorarlberg sind im Netzwerk der Energieberatung integriert.

Faktoren für ein nachhaltiges Energiesystem beeinflussen

Das Hauptziel des Energieinstitut Vorarlberg ist es, die bestimmenden Faktoren für ein nachhaltiges Energiesystem kurz und langfristig positiv zu beeinflussen. Vorrangig wird Wissens für die Bevölkerung und Fachpersonen in Planung und Ausführung aufbereitet. Durch die Aktivitäten sollen aber auch alle Energieanwender motiviert werden, in Zeiten teurer werdender Energie erhöhte Anstrengungen in Richtung nachhaltiger Energiesysteme zu setzen.

Kommunikation auf allen Ebenen

Eines der wichtigsten Elemente im erfolgreichen Arbeiten rund um Klimaschutz und nachhaltigen Ressourceneinsatz ist die Kommunikation auf allen Ebenen. Wenn möglichst viele der Zielgruppenbeteiligten anzusprechen sind, geschieht das in Form von Netzwerken. Wir pflegen das Netzwerk der e5-Gemeinden mit den e5-Teams, die Partnerbetriebe Traumhaus Althaus und das Energieberaternetzwerk.

Ein Blick in die Zukunft

Das Energieinstitut koordiniert den seit zwei Jahren in Vorarlberg ablaufenden Denk- und Gestaltungsprozess „Energiezukunft Vorarlberg“. Es gilt, gemeinsam alle Möglichkeiten eines Ressourcen schonenden Energieeinsatzes auszuloten um das Ziel der Energieautonomie für Vorarlberg im Jahr 2050 zu erreichen.

„Das Thema Energie und Klimaschutz gewinnt immer mehr an Bedeutung. Wir werden in nächster Zeit mit großen Herausforderungen konfrontiert sein, wenn es darum geht, eine nachhaltige Energiezukunft umzusetzen, die schlussendlich in einer Energieautonomie für Vorarlberg enden soll.“
Landesrat Ing. Erich Schwärzler, Obmann Energieinstitut Vorarlberg

Das Energieinstitut Vorarlberg

Arbeitsfelder:

  • Nachhaltig 
  • Bauen Bildung und Öffentlichkeitsarbeit 
  • Beratung und Begleitung 
  • Mobilität

Zielgruppen

  • Bürgerinnen und Bürger Vorarlbergs 
  • Professionisten aus planenden und ausführenden Gewerbezweigen 
  • Gemeinden mit ihren Akteuren in Politik und Verwaltung 
  • Betriebe im Rahmen der Beratungs- und Begleitprogramme 
  • Auftraggeber und Akteure auf Landes,- Bundes- und europäischer Ebene

Wichtige Produkte

  • e5- Landesprogramm 
  • Energieberatung für Bürger 
  • Plattform Partnerbetriebe 
  • Bauboook 
  • Passivhaus 
  • Qualitätssicherung ökologische Wohnbauförderung

www.energieinstitut.at

 

eza!: Energie- und Umweltzentrum Allgäu

eza! ist eine gemeinnützige GmbH zur Förderung erneuerbarer Energien und effizienter Energienutzung und wird getragen von Kommunen, Wirtschaft und Initiativen des Allgäus. über eza!

Energieinstitut Vorarlberg

Das Energieinstitut Vorarlberg ist ein vielseitiges Dienstleistungsunternehmen mit der Aufgabe, die Zielsetzungen des Vorarlberger Energiekon- zepts, insbesondere den effizienten Energieeinsatz und die Nutzung alternativer Energien im privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich initiierend, beratend und begleitend zu fördern und zu unterstützen. übers Energieinstitut Vorlarlberg

KEA: Klimaschutz für Baden Württemberg

Die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH wurde im Jahre 1994 gegründet. Aufgabe der KEA ist die Mitwirkung an der Klimaschutzpolitik des Landes Baden-Württemberg. über die KEA

Interreg

Das Projekt wird gefördert durch das Interreg IV-Programm "Alpensee-Bodensee-Hochrhein" der Europäischen Union. Interreg ist ein Programm der EU zur Förderung der Zusammenarbeit in grenznahen Regionen.