Das war das Projekt

Das war das Projekt

Das Projekt "Energieeffizienzgemeinden" lief im Juni 2014 aus (Beginn: März 2007). Sein Ziel hat es erreicht: die grenzüberschreitende Vernetzung.

Vernetzung durch Erfahrungsaustausch

Vernetzung durch Erfahrungsaustausch

Regelmäßige Erfahrungsaustauschtreffen der Kommunen vernetzten die am Projekt teilnehmenden Energieteams miteinander. Das letzte Treffen fand im März 2012 in Kempten statt.

Weiterbildung durch regelmäßige Exkursionen

Weiterbildung durch regelmäßige Exkursionen

Besichtigung von Highlightprojekten an 2 Tagen

Interessante Projekte mit engagierten Protagonisten in ausgewählten Regionen wurden einmal jährlich im Rahmen einer zweitägigen Exkursion besucht.

European Energy Award®

European Energy Award®

Der eea ist ein  Programm zur Qualifizierung  von Gemeinden, die durch den effizienten Umgang mit Energie einen Beitrag zu einer zukunftsverträglichen Entwicklung leisten wollen. 

eza!: Energie- und Umweltzentrum Allgäu

eza! ist eine gemeinnützige GmbH zur Förderung erneuerbarer Energien und effizienter Energienutzung und wird getragen von Kommunen, Wirtschaft und Initiativen des Allgäus. über eza!

Energieinstitut Vorarlberg

Das Energieinstitut Vorarlberg ist ein vielseitiges Dienstleistungsunternehmen mit der Aufgabe, die Zielsetzungen des Vorarlberger Energiekon- zepts, insbesondere den effizienten Energieeinsatz und die Nutzung alternativer Energien im privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich initiierend, beratend und begleitend zu fördern und zu unterstützen. übers Energieinstitut Vorlarlberg

KEA: Klimaschutz für Baden Württemberg

Die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH wurde im Jahre 1994 gegründet. Aufgabe der KEA ist die Mitwirkung an der Klimaschutzpolitik des Landes Baden-Württemberg. über die KEA

Interreg

Das Projekt wird gefördert durch das Interreg IV-Programm "Alpensee-Bodensee-Hochrhein" der Europäischen Union. Interreg ist ein Programm der EU zur Förderung der Zusammenarbeit in grenznahen Regionen.